Tour de Rhein – Von Oppenheim nach Sankt Goar

(de / en)

Obwohl ich einen neuen Schlauch drin hatte, war heut morgen nach dem Frühstück mein Hinterreifen wieder platt. Schuld war letztendlich etwas gerissenes Felgenband, welches dann aber fachgerecht mit Ducktape fixiert wurde. Schlauch geflickt und dann klappts auch mitm Reifen :-)

Das Wetter ist im Gegensatz zur Wüstenhitze der ersten Tage gut abgekühlt und wir kamen gut voran. Oppenheim, Nierstein, Mainz, Rüdesheim, Bingen flogen quasi an uns vorbei. In Rüdesheim hat’s dann nen ordentlichen Platzregen gegeben, den wir mit aber Schnitzel und Weißweinschorle gut überstanden haben.

Danach gings dann mit 2 kleinen Schauerpausen und Regensachen weiter bis zum schönen Sankt Goar, wo der Campingplatz mit der bisher schönsten Aussicht auf uns wartete. Dafür aber auch der lauteste mit Güterverkehr auf Rhein und Schiene…

Düsseldorf ist nun schon fast in Sichtweite und auch bald erreicht :-)

Tags:  

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>