Heiß, heißer, Südwesten der USA im Sommer!

(de / en)

Verdammt ist das heiß! Vormittags steigt die Temperatur von ca 22°C auf ca 42°C. Und wenn man nicht grade scharf darauf ist mit nem Sonnenstich vom Rad zu fallen sollte man ab 11 – 12 Uhr absteigen. Hab mich schon ein paar mal nach Sonnenstich gefühlt, daher meide ich jetzt lieber strampeln bei 40°C aufwärts.

Momentan bin ich im dunkelroten Bereich

Ich wusste zwar, dass es so heiß wird. Was ich allerdings nicht wusste (weil ich mich nicht genügend informiert habe) ist, dass es nicht besser wird: Auf der Southern Tier werden es in den nächsten Monaten um die 40°C sein und dazu wird die Luftfeuchtigkeit artgerecht steigen je mehr ich nach Osten komme. Nun hab ich wohl folgende Möglichkeiten:

  • Nachts fahren
    Es gibt Leute, die fahren diese Strecke nachts. Allerdings, bekommt man da die Landschaft nicht wirklich mit, trifft weniger Leute und es mit den fetten Trucks auf den Strassen is es auch gefährlicher.
  • Vormittags fahren
    Ich könnte früh morgens kurz bevor Sonnenaufgang los fahren und bis Mittags radeln. Dann müsste ich die andere Hälfte des Tages rumgammeln – auch nicht so aufregend. Und ich wäre langsamer.
  • Andere Route fahren
    Ich hatte mich für die Souther Tier entschieden, weil die Route flacher ist und ich ein fauler Mensch. Die nördlichere TransAmerica Route ist nicht so heiß, dafür aber bergiger.
  • Bus und Bahn fahren
    Ich könnte (wie Andreas mir per Mail schon ankündigte ;) mit Bus und Bahn fahren.
  • Auto fahren
    Ich könnte irgendwie versuchen mit meinem Rad per Anhalter mitzufahren, sowas mit Mitfahrgelegenheiten auschecken oder auch nach Autodriveaway-Möglichkeiten gucken.
  • Auf besser Wetter warten
    Ich könnte einfach ein paar Monate irgendwo warten, bis es sich wieder abkühlt. Auch nicht so spannend und nicht so angenehm für den Geldbeutel.
  • Abbrechen
    Ich könnt einfach nach Haus fliegen.

Ich werd jetzt in den nächsten Tagen erstmal nach Phoenix radeln, wo ich bei Warmshower Hosts (love this community!) unterkomme. Bis dahin werd ich mir was überlegt haben, was auch irgendwie aus meinem immer enger werdenden Geldbeutel finanzierbar ist. Wahrscheinlich eine Mischung aus allem. Auf jeden Fall werd ich die USA irgendwie durchqueren! Irgendwelche Ideen, Vorschläge oder Spott? ;-)

Von Phoenix aus mach für ich einige Tage einen Abstecher mit dem Bus zum Grand Canyon. Da freu ich mich schon drauf!

10 comments to [de]Heiß, heißer, Südwesten der USA im Sommer![/de][en]Hot, hotter, Southwest of the U.S. in summer[/en]

  • Daniel  says:

    Mitm Bus raus aus der todeszone. In Florida hol ich dich mit Marcus dann ab.

  • Anonymous  says:

    Die einzig wahrhaft männliche Option “Trotzdem nachmittags fahren” taucht ja gar nicht auf.
    Denke immer daran, wer Du bist!

  • halmackenreuter  says:

    Abenteuer, Dude!
    Aber, Alter, mach kein’ Scheiß….

  • Anonymous  says:

    ich sag nur: ich kann hier nicht pippi :-)

  • Anonymous  says:

    Pass auf dich auf tobi und mach dein Ding! :-)
    Der obere Teil hat dich hoffentlich zum Schmunzeln gebracht ;-)

  • Anonymous  says:

    Du könntest natürlich auch endlich zurückkommen, Karriere machen, heiraten, Kinder anschaffen, Autos leasen, ein Haus bauen und den Rest Deines Lebens für Haus, Auto, Frau und Kinder arbeiten gehen. Dann könntest Du im Büro wenigstens ganz entspannt von einer Radtour durch Amerika träumen, die Du machst, wenn die Kinder aus dem Haus sind und das Haus abbezahlt ist. Und die Zeit bis dahin könntest Du mit Planung zubringen, so dass Du zur kühleren Jahreszeit radeln würdest. In dem Altern, in dem Du dann wärst, täte Dir ein wenig Bewegung auch mal wieder ganz gut. Aber wahrscheinlich ist es Dir dann schon Abenteuer genug, mit dem klimatisierten Mietwagen zu fahren. Ruf mich ruhig an – ich kann Dir jede Menge Langweilerjobs in der IT vermitteln.

    Grüße vom Strand in die Wüste

  • Ajo  says:

    Andere Route fahren geht ja garnicht mehr sinnvoll. Oder kannst du jetzt nach Norden abbiegen und dann wird’s besser? Oder das Fahrrad ein Stück weit per Bus oder Anhalter nach Norden kriegen und dann weiter nach Osten radeln.

  • Matthias  says:

    Ich bin ja nur ein einfacher Landarzt, aber ich würde auch die Route noch einmal überdenken:
    Versuch per Fernbus nach Colorado zu kommen und roll die Rockys “herunter”. Bleib auf der TransAmerican Route und freu dich auf die Appalachen.
    Hey und gönn dir ein wenig Zeit für Regeneration und Sight Seeing und so…

  • Tobi  says:

    Hallo liebe Anonymous Leute. Gebt doch nächstes mal euren Namen mit ein ;-) Freu mich trotzdem über die Kommentare!

    Momentan tendiere ich dazu mich von Bus und Bahn nördlicher bringen zu lassen und auf der TransAmerica Route weiterzufahren. Gestern und heute von früh morgens bis Mittags bei deutlich angenehmeren 38°C geradelt. Morgen komm ich in Phoenix an, und dann werd ich weitersehen :-)

  • Birgit Kitzelmann  says:

    eine längere Pause würde dir gut tun !!! have a break , hun !!!

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>